Personal

Wochenrückblick #1: Über Rhodos, egoistische Menschen und mein Date mit Zac Efron

Hallo meine Lieben,

ja endlich ist es soweit mein erster Wochenrückblick für euch. Naja auch für mich, um ab sofort einfach mal die Wochen reflektieren zu können.

MEINE WOCHE

Bis Mittwoch hatte ich das Glück meine Woche auf der wundervollen Insel Rhodos verbringen zu können. Ich war sechs Tage mit meiner Mama da, um einfach mal ganz entspannten Urlaub zu machen. Und ich würde sagen, das ist uns wunderbar gelungen. Nachdem wir ein super Upgrade in ein 5 Sterne Hotel bekommen haben, haben wir nicht viel gemacht außer lecker essen, sonnen und baden. Natürlich haben wir auch 3 Tage mit dem Auto fleißig die Insel erkundigt. Da die Nachfrage für Tipps und Empfehlungen sehr hoch war, schreibe ich euch die Tage noch einen extra Beitrag mit meinen Erfahrungen.

Die Rückreise hat die entspannte Urlaubsstimmung nur etwas aus dem Gleichgewicht gebracht… Wir sind mit TUI Fly gereist und als wir viel zu spät am Flughafen angekommen sind und unsere Koffer abgeben wollten, begrüßte uns eine Schlange, die nicht mal mehr eine war – ich würde es riesige Menschenmasse nennen, die sich nicht mehr vor oder zurück bewegte. Naja, anstellen mussten wir uns ja, da wir ja schlecht unsere Koffer zurücklassen konnten. Nach 1,5h in einer Menschenmasse aus Hitze, genervten Menschen und schreienden Kindern (spätestens hier waren die vorherigen entspannten Stunden am Pool vergessen) kamen wir auch am Schalter an. Boarding lief natürlich schon und wir hatten immer noch die Koffer an der Backe. Ich war erstaunlicher Weise super ruhig und still (was für Leute die mich kennen super ungewöhnlich ist). Mich haben die aufgeregten und abgefuckten Menschen aber irgendwie immer ruhiger werden lassen. Die Koffer mussten dann noch einmal woanders abgegeben werden – juhu neue Schlange mit noch genervteren Menschen! Danach habe ich mich an eine TUI Dame gewendet, die meinte wir sollten jetzt wirklich los rennen, an der Schlange der Personenkontrolle vorbeigehen und uns an die Polizei wenden, die uns vorlassen sollte. Okay Mama geschnappt und los geht’s! Natürlich mussten das auch weitere 100 Leute tun, wir waren ja schließlich nicht die letzten im Flugzeug, dieses war bis dato bestimmt noch leer, also dachte ich mir, hey die fliegen bestimmt nicht leer los…. Naja ich war wohl die einzige die so weit dachte und so rannte eine Masse Menschen an die Personenkontrolle, die sowas von aufgebracht die Polizisten angeschrien haben, die darauf nur sagten: nö, hinten anstellen. Naja also doch nicht so schlau, griechische Polizisten anzuschreien?;-) Daraufhin machte die aufgebrachte Menschenmasse kurzen Prozess und rissen einfach die Wartebänder ab und stürmten durch alle Menschen durch, um ganz vorne zur Kontrolle zu kommen.
Leute dieser Anblick war einfach nur krass. Als ob ein Amoklauf stattfindet und sich jeder in Sicherheit bringen will. Nein, es ging um ein Boarding das bereits den Last Call hatte, jedoch so gut wie keiner im Flugzeug sein konnte. Die riesen Hektik habe ich mir mit meiner Mama von einer sicheren Entfernung angeschaut, habe daraufhin andere in der Schlange nett gefragt ob wir vor können, da unser Flug jetzt geht. Gar kein Problem. Wo liegt also das Problem, das Ganze nett und locker zu klären, anstatt nur auf sich zu schauen und auf keinen Menschen mehr Rücksicht zu nehmen. Hauptsache man selbst schafft es irgendwie. Es ist einfach traurig, besonders wenn dazwischen Rollstuhlfahrer, alte Menschen und Kleinkinder sind, die die Welt nicht mehr verstanden haben. Da war das Urlaubsfeeling weg und der Glaube an einen Zusammenhalt und intelligenten Menschenhandeln irgendwie auch.

Meine Mädels auf dem HUGO BOSS Event

 

Am Tag darauf sah die Welt schon wieder anders aus, denn es ging zum HUGO BOSS Event, wo auch Zac Efron sein sollte. OMG Zaaaaaac! Das Event war wirklich nett, da ich super viele Freunde, Kolleginnen und Kollegen wiedergesehen habe. Nachher durften wir dann auch mit Zac ein Foto machen. Ok Date war vllt. etwas übertrieben. Wunschdenken oder so. Er ist auf jeden Fall überhaupt nicht so groß wie gedacht, aber Ladies: ja er sieht wirklich so gut aus! Als ich 5x die Seiten getauscht habe und irgendwie keiner von uns wusste wie und wo er stehen sollte, hat er ‚sweeeeet’ gesagt. Ok ciao da war es um mich geschehen….

Am Freitag hatte ich den ersten Tag bei meiner neuen Social Media Stelle lieblingstasche.de. Die ein oder anderen unter euch wissen ja bereits, dass ich selbstständig bin und neben dem Bloggen noch Social Media Management und Beratung für andere Firmen mache. Ich freue mich auf jeden Fall auf die neue Zusammenarbeit und hoffe, dass ich meine Taschensucht im Griff behalte.

ENTDECKUNG DER WOCHE

Diese geht an das süße Café nach Ehrenfeld! Bei edelgrün in Köln könnt ihr wirklich super lecker und gesund essen! Ich war mit meinen Mädels da und bin begeistert. Statt Acaibowl habe ich eine „Green Bowl“ genommen, also mit Gemüse und Quinoa – Yummy!

Neue Woche neues Glück Freunde. Gerade bin ich auf dem Weg nach Rügen und freue mich auf vier wundervolle Tage auf der Halbinsel und auf meine Volvic Crew.

xx 

MerkenMerken

Leave a Reply

*