Beauty: Dinge die ihr über eure Haut noch nicht wusstet – Freie Radikale, Antioxidative Hautpflege und Passivrauchen

*Anzeige

 

Freie Radikale und Antioxidantien? Was? Genau das war auch meine Reaktion, als ich mit diesen Begriffen in Bezug auf meine Hautpflege konfrontiert worden bin. Also keine Sorge, ich hatte auch keinen blassen Schimmer. Jedoch habe ich mich jetzt einige Wochen mit dem Thema beschäftigt, durfte ein langes und sehr interessantes Telefonat mit einer Expertin von SkinCeuticals führen und möchte euch nun diese wichtigen Tipps weitergeben!

 

Freie Radikale & Antioxidatien

Rauchen kann Lungenkrebs verursachen. Ok, dass wissen wir alle. Aber dass das Rauchen, beziehungsweise das Passivrauchen auch unsere Haut sehr schädigen kann war mir neu. Ich habe selber einige Jahre geraucht, gönne mir bis heute die ein oder andere Zigarette bei einem Glas Wein und habe viele Freunde die rauchen. Gut ist das nicht, keine Frage, aber das wusste ich bereits. Als ich jedoch erfuhr, dass mein Hautbild sich durch Passivrauchen negativ verändern kann, wurde ich hellhörig.
Jede Zigarette lässt unzählige freie Radikale entstehen, die die Zelle schädigen. Um es verständlich zu machen, was die freien Radikalen mit unserem Körper bzw. mit unserer Haut machen hier ein Beispiel:

Schneidet man einen Apfel in zwei Stücke, wird die frische Schnittstelle durch den Einfluss von Sauerstoff braun und oxidiert. So reagiert auch der menschliche Körper, wenn er von zu vielen freien Radikalen angegriffen wird. Er wird zwar nicht braun, aber unsere Haut trägt sichtbare Folgen.

Durch das Rauchen/Passivrauchen führt es zu oxidativen Stress auf der Haut und die freien Radikalen lösen Entzündungsprozesse und Hautschädigungen aus – dieser Prozess führt zu Hautalterungszeichen!

 

Was können wir dagegen tun?

Gar nicht mal so schwer, wenn man das Problem erst einmal kennt und versteht.
Denn Vitamin C ist – in der richtigen Konzentration – ein wirkungsvolles Antioxidans.

 

Meine neue Pflegeroutine mit SkinCeuticals

Simply Clean

– Gesicht morgens und abends reinigen
– Es ist ĂĽberhaupt nicht aggressiv und fĂĽr mich total angenehm zu verwenden

Phloretin CF

– Dieses Serum verwende ich nur morgens
– 3-5 Tröpfen in die Handfläche geben und auf das Gesicht aufteilen
– Riecht nach reinen Vitamin C (fĂĽr mich ein wenig nach Kaffee), da keine Duftstoffe verwendet werden, sondern nur Wirkstoffe, die in unsere Haut ‚dĂĽrfen’
– Meine Haut ist weniger ölig, Pigmente werden ausgeglichen und ihr habt einen frischen Teint

 

Hydrating B5

– Meine neue Tages – und Nachtpflege
– Morgens nach dem Serum und abends nach der Reinigung auftragen
– 3-5 Tröpfen in die Handfläche geben und auf das Gesicht aufteilen
– 0,5 % Hyaloronsäure: d.h. eure Haut bekommt kein Wasserverlust und die Fältchen werden somit aufgepolstert
– sehr gut verträglich, da es ein körpereigener Stoff ist
– Tipp fĂĽr mĂĽde Augen: Ein bisschen ĂĽber das Makeup unten dem Auge eintupfen: Ihr sehr direkt frischer aus

 

Hydrating B5 Masque

– 1 – 2x wöchentlich die Maske abends nach der Reinigung auftragen
– 10 Minuten einwirken lassen und den Rest in die Haut einmassieren
– spendet extrem viel Feuchtigkeit, sorgt fĂĽr Glätte und Geschmeidigkeit der Haut
– enthält Hyaloronsäure und Vitamin B5

 

Ich habe euch ja bereits ein paar Mal in meinen Stories die Produkte vorgestellt und euch verraten, wie begeistert ich bin. Ich zeige mich viel lieber ungeschminkt, da mein Hautbild einfach viel klarer und ebenmäßiger geworden ist. Durch das Serum sieht man direkt frischer aus und ich weiß, dass ich meine Haut durch viele Umwelteinflüsse besser schützen kann.

Kanntet ihr euch bereits mit diesem Thema aus?

 

 

xx,

*in freundlicher Zusammenarbeit mit SkinCeuticals