Personal: Ein Jahr ohne Pille Teil 2 – die Auswirkungen

Posted on 0 Comments 4 min read

Ich bin ehrlich: Ich hätte niemals gedacht, dass mein Beitrag ‘Ein Jahr ohne Pille Teil 1’ so gut bei euch ankommen würde. Ich war von dem ganzen Feedback, den Kommentaren und den langen Nachrichten total überwältigt. Zuvor hatte ich schon Angst über dieses Thema zu schreiben und konnte gar nicht einschätzen wie es bei euch ankommen würde. Aber der 2. Teil ‘Ein Jahr ohne Pille Teil 2 – die Auswirkungen’ fällt mir schon viel leichter, weil ich weiß, wie viele gespannt sind wie meine Geschichte weitergeht. Ich merke, dass ich ganz vielen von euch Mut machen konnte und vor allem einfach anrege sich mit dem Thema und seinem Körper mehr zu beschäftigen. Genau das ist es was ich möchte und ich bin froh, dass ihr das genauso seht.

 

Was danach geschah…

… hört sich dramatischer an als es war, da nach dem Absetzen der Pille erst einmal gar nichts geschah. Irgendwie denkt man, dass man es bestimmt nach ein paar Tagen spürt und dass der Körper doch irgendwelche Impulse oder Änderungen zeigen muss. Falsch gedacht. Zumindest bei mir.

Aber eigentlich doch auch klar. Ich habe über 8 Jahre jeden Tag die Pille genommen und mein Körper kannte es sozusagen nicht anders. So viele Hormone waren in mir, dass der Körper natürlich auch eine Zeit brauchte bis er gemerkt hat, dass sich irgendwas änderte. Außerdem habe ich gelesen, dass der Körper mindestens ein halbes Jahr braucht, um die ganzen Hormone abzubauen. Es dauert also seine Zeit, bis der Körper alles wieder ‘ausbalanciert’ hat.

Auswirkungen Periode

Nachdem ich die letzte Pillenpackung zu Ende genommen hatte, war ich gespannt, ob ich meine Periode jetzt immer noch so regelmäßig bekommen würde. Ich war wirklich überrascht, da ich keine Zwischenblutungen bekommen habe und meine Tage ein paar Tage später kamen, aber ich mich immer darauf verlassen kann und sie kommen jetzt immer noch wie damals komplett regelmäßig. Natürlich sind sie stärker als mit der Pille. Ich habe den ersten Tag starke Schmerzen und muss eine Tablette nehmen, ab dann ist es aber zum Glück auszuhalten.

Auswirkungen Haut & Haare

Die wohl größte Angst bei den meisten Frauen: aber wieso? Ich habe mir ehrlich gesagt nicht so viele Sorgen gemacht, weil ich von Anfang an der Meinung war, dass man keine Hormone schlucken sollte, nur um schöne Haut und Haare zu haben. Wenn ich Pickel habe, gibt es dagegen genug Mittel und Methoden diese in den Griff zu bekommen.

Ich muss sagen, dass sich mein Hautbild in so weit verändert hat, dass meine Haut viel fettiger geworden ist. Ich bekomme viel schneller eine ‘öligere’ Haut und glänze oft. Aber dagegen verwende ich Pflege, Reinungspflege und auch Schminke, um dagegen vorzubeugen. Meine liebste Pflegeserie könnt ihr hier nachlesen und mein besten Puder gegen fettige Haut hier nachshoppen. Außerdem bekomme ich am Kinn Pickel, sobald ich ein paar Tage später meine Tage bekomme. Aber ganz ehrlich? Damit kann ich leben! Meine Haare haben sich beispielsweise gar nicht verändert.

Auswirkungen Gewicht

Hier habe ich auch gar nichts gemerkt. Ich weiß von vielen, dass sie durch das Absetzen der Pille schnell abgenommen habe. Ich habe nur das Gefühl, dass ich schneller abnehmen kann als vorher.

Auswirkungen Psyche

Es hat gedauert, bis ich hier einen Unterschied feststellen konnte. Aber das ist ja auch normal, weil man selber sich jeden Tag so wahrnimmt wie man in dem Moment ist und ja nicht immer reflektieren kann, wie man vor 6 Monaten mit so einer Situation umgegangen wäre. Aber ich kann euch sagen, dass ich in keine ‘Löcher’ mehr falle, dass ich sehr vieles nicht mehr in Frage stelle und dass ich diese Antriebslosigkeit komplett überwunden habe. Das war aber ein langer Prozess letztes Jahr und erst nach einem halben Jahr habe ich große Unterschiede feststellen können.

Auswirkungen Beziehung

Ganz klar positiv! Denn eins ist klar – das alles ist ein Teufelskreis. Wenn es mir uns meiner Psyche nicht gut geht, wirkt sich das auf mein Umfeld aus. Erst wenn ich mit mir ‘im Reinen’ bin, wenn es mir von innen heraus gut geht, habe ich Energie für meine Mitmenschen und vor allem für meine Beziehung. Moritz war mein Ventil für alle negativen Auswirkungen der Pille und ich bin so froh, dass es diese jetzt nicht mehr gibt.

Mein Tipp: Sprecht von Anfang an offen und ehrlich mit eurem Partner über eure Probleme und Sorgen und schaut, dass auch er sich mit diesem Thema auseinandersetzt, damit er es verstehen kann. Wer dafür kein Verständnis hat und sagt, man solle die Pille (gegen den Willen) weiternehmen, der meint es wohl weniger gut mit euch…. Denn am Ende ist es euer Körper und eure Gesundheit und ihr solltet es für euch selber entscheiden.

 

signature

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

eins × 2 =

No Comments Yet.